Peter Rosegger Walking way

 

Peter Rosegger Walking way



Auf dem Stuhleck stehen und an schönen Tagen ein Drittel von ganz Österreich überblicken, die Almen rund um die Pretul mit dem Rosegger Schutzhaus erwandern, die tiefen, satten Wälder mit ihren schattenspendenden Fichten und Lärchen entdecken, besondere Plätze wie den Teufelstein erleben und hinein schauen ins Land. Peter Rosegger musste bei solch einer Heimat wohl ein begeisterter Wanderer werden.

Die neue alpannonia-Wandertour von Fischbach bis in das ungarische Köszeg, sowie zwei der insgesamt zehn Weitwanderwege Österreichs (der Zentralalpenweg 02 und der Mariazeller Weg 06), die schon in den 70er Jahren vom Österreichischen Alpenverein initiiert wurden und durch die schönsten Wanderregionen Österreichs führen, begleiten uns durchs „Roseggerland“. Aber der schönste Weg geht mitten durchs Herz der einzigartigen Landschaft: „Auf den Spuren Peter Roseggers“, der sogenannte Leitweg. Er ist quasi die Schlagader dieses Wandergebietes und in gemütliche zwei bis drei Tage aufgeteilt, lässt sich die gesamte Region erwandern und erkunden: Vom Schanzsattel führt er über den Teufelstein zum Geburtshaus auf das Alpl. Weiter geht´s dann über die Pretul bis aufs Stuhleck.

Manch einer wird diesen Weg in seiner Gesamtheit erleben wollen. Aber hier warten auch spannende Einzeletappen, denn insgesamt sieben Mal kann man zu- oder aussteigen. Bei Mürzzuschlag auf den Spuren der Skipioniere, bei Rettenegg über den Planetenweg. Oder bei Langenwang über den Christtagsfreudenweg. DerChristmettenweg wiederum bringt den Wanderer von St. Kathrein am Hauenstein auf die Hauptroute. Wer bei Krieglach ins Wegenetz einsteigt, kommt bei der bezaubernden Gölkkapelle vorbei. Oder man steigt in Fischbach über den sagenumwobenen Teufelstein zu. Und zu guter Letzt geht es von Mitterdorf im Mürztal aus über das Waldheimat Schutzhaus zu Peter Roseggers Geburtshaus. Jeder Weg, jede Etappe ist auf ihre Art spannend, und jeder Naturliebhaber findet bestimmt seinen Weg um auf den Spuren des großen Österreichers zu wandeln.