Burg Oberkapfenberg

 

Burg Oberkapfenberg



1173 erste urkundliche Erwähnung der ersten Burg „Chaffenberg“. Nach dem Verlust dieser an den Böhmenkönig Ottokar wurde um 1268 mit dem Bau der heutigen Burg begonnen und diese in nur 3 Jahren Bauzeit fertiggestellt.

Sie war Wohn- und Verwaltungssitz der Grafen von Stubenberg und Sitz des hohen Landgerichtes für weite Teile des Mürztales.

Im 16. Jhdt wurde die Burg zu einer Renaissancefestung ausgebaut. Der Innenhof hat in dieser Zeit seit heutiges Aussehen erhalten.

Bis 1739 war die Burg bewohnt, dann zogen die Stubenberger in das Stadtschloss „Wieden“ und die Burg zerfiel zu einer Ruine.

Um 1955 baute die Familie Stubenberg die Burg ihrer Ahnen unter Einbeziehung der alten Mauern wieder auf und richtete ein Burghotel ein,
das bis 1985 betrieben wurde.
 

1992 Kauf durch die Stadtgemeinde Kapfenberg.
2003 Gründung der Betriebs GesmbH Burg Oberkapfenberg.

Heute beherbergt die Burg eine Greifvogelwarte, Ausstellungsräume, Seminar- und Veranstaltungsräume.Wir bieten Burgführungen, Ritterspiele, Armbrustschießen, mittelalterliche Begrüßungen und vieles mehr. 

Beim Burgwirt und im Burgcafé können Sie sich kulinarisch verwöhnen lassen und das mittelalterliche Ambiente der Burg genießen.

Unser jährliches Ritterfest ist ein Highlight für alle Mittelalterfans und weit über die Grenzen von Österreich bekannt.